Montag, 27. März 2017

Entstehungsgeschichte eines Riesentuchs

Am 16.06.2016 habe ich im Laden von "Die Wollmadame" in Leverkusen einen Kurs für Fair-Isle-Technik belegt. In diesem Kurs haben wir sehr anschaulich und gut erklärt bekommen, wie man überhaupt so ein Projekt anfängt, wo die Probleme lauern, und wie man die Finger mit den 2 Farben bestücken muss. Gesagt, getan, verstanden und angefangen....und wieder aufgeribbelt. Das Muster Thistle und ich wurden einfach keine Freunde.

Also auf ein Neues - aus dem Handout des Kurses habe ich mir ein grafisches Muster ausgesucht, was auch definitiv besser zu mir passt. Dies ging dann auch wirklich schneller von der Hand - Logik eben......




Nach nur einem Abend konnte man schon was vom Muster erkennen.....nach einigen Monaten mehr oder weniger kontinuierlicher Arbeit hatte ich eine (O-Ton der Familie) Rieseneistüte ("Wie willst du das jemals tragen?????")


02.02.2017: Und plötzlich war dann in der Höhe ca. 1,20m erreicht und das Tuch groß genug. Nun kam die große Herausforderung: Den Steek sichern und - AUFSCHNEIDEN !  Huah, ich habe echt Angst davor gehabt, aber mit Hilfe der Kursleiterin hat alles super geklappt und ich konnte mich mit dem Maschen aufnehmen, zunehmen und Rand stricken beschäftigen. Dazu habe ich ein uni-Turkis-Garn hinzugenommen.









25.02.2017: Nun ging es schneller, der Ehrgeiz zum Fertigwerden war geweckt. Und schwupp - war der Rand außen und innen fertig und gefühlte x1000 Maschen abgekettet.







05.03.2017: Das Anheften des Randes innen hat mich einen ganzen Sonntag nachmittag gekostet - aber dann konnte ich verkünden: FERTIG - bis auf Waschen und Spannen.



Das mit dem Spannen hat noch nicht so geklappt, da mir die Unterlage fehlt. Ich tüftele noch an einer Endlösung dafür. Aber vorzeigbar ist es allemal!









Material: Ullcentrum 2-ply Sport Weight in 3 Farben
- 300g Sky Turquoise
- 300g Black
- 100g Turquoise

Nadelsystem: Knitpro zum Verlängern in Stärke 3,5.

Ein Stern - ein Stern.....


So, jetzt habe ich auch eins für mich auf dem Sofa fertig - aus einen ganz einfachen Glanzgarn von KIK - gestrickt mit Nadelstärke 3. Ich habe nicht die volle Größe von 51 Maschen bis zum Spitzenbeginn gemacht, sondern bei 45 Maschen aufgehört. Die Größe reicht völlig aus. Und auch so ging reichlich Füllwatte hinein.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Das neue Jahr ist da - neue Socken auch

Erstmal wünsche ich allen, die meine Posts hier lesen, ein frohes neues Jahr - Viel Glück, Gesundheit und Lebensfreude!

So, und kaum hat das Jahr angefangen, hab ich auch schon wieder 2 Paar Socken fertig. Angefangen alledings noch im alten Jahr.

 Ein zweites Paar "Kleine-Jungs-Socken" - blau mit bunten Rollrändern in Gr. 28, dazu konnte ich den Rest der Stulpen "Eiskaltes Händchen" verwenden. Der Rand oben besteht aus gelbe-oranger rund türkiser handgefärbter Wolle aus meinem Fundus.
 Für jemanden mit chronisch kalten Füßen habe ich extra dicke Socken mit einfachem Zopf an der Seite in Gr. 36/37 gestrickt. Dazu habe ich je einen Faden Lana Grossa Meilenweit "Alaska", Farbe 1705, und einen Faden Lana Grossa Meilenweit Merino, Farbe 2220, verwendet. Ist also wie 8fach-Wolle, nur mit unplanbarem Farbverlauf - mir gefällts.

Samstag, 31. Dezember 2016

Die Herren der Familie sollten auch nicht frieren

Zu den Damensocken für meine Bekannte sollten auch noch Herrensocken kommen - klar doch......


Für den Vater erstmal ein Paar in "falschem Patent" - super einfach, aber sehr wirkungsvoll und flott zu stricken. Die Regia-Wolle an sich war auch eher sehr langweilig.


Und dann gibts da ja noch einen kleinen Jungen - er bekommt Socken mit Hebemaschen- und Einstrickmuster am Schaft. Das Muster findet sich im Buch "Super-Socken: Tolle Strickideen für die ganze Familie". Hier konnte ich ein paar Reste verwenden. Bund, Ferse und Spitze ist der Rest von Papas Socken :-)

Die Jahresendralley hat begonnen

 Für die Enkelin einer Bekannten sind in Größe 28/29 diese rosa Socken aus Zitron Trekking XXL entstanden. Das Muster ist von Patty Joy und nennt sich "Heart Socks"
 Das 2. Enkelmädchen sollte auch Rosa Socken bekommen. Dieses mal habe ich das erste Mal Regia Pairfect-Wolle verarbeitet - und - NEIN - ich brauche den gelben Faden eigentlich nicht, zumal der Übergang von gelb zu hellrosa gar nicht leicht zu erkennen war, da er fließend war. Das Muster ist aus einem Aldi-Sockenbuch entnommen.


  Diese Kinder haben auch eine Mutter - die bekam zum Einen nach Wunsch "schön grelle" Socken. Dafür habe ich ein unveröffentlichtes Muster testgestrickt und begutachtet. Die Wolle ist wieder eine Zitron Trekking XXL.
Außerdem gabs noch ein Paar "Ostermond"-Socken nach Vorlage von Micha Klein. Gestrickt diesmal mit OPAL "Regenwald" Farbe "9241 - Kullerkeks" - allein der Name ist schon zum Schmunzeln :-). Besonders Fotogen ist die Farbe allerdings nicht. Man sieht das Zopfmuster im Original definitv viel besser.

Kurz vor Weihnachten konnte ich meiner Arbeitskollegin dann noch ein Paar Socken für ihre Mutter überreichen - leider in einer extrem unfotogenen Farbe. Original sieht das Muster viel schöner aus und kommt auch wirklich gut rüber. Naja....rot-orange-Töne habe eben diesen Nachteil....
Gestrickt aus  Annell Super Extra Magic-Wolle in Farbe 2289. Das Muster ist im Buch "Standpunkt" zu finden und heißt dort "Frühlingserwachen" - meine sind auf Grund der Farbe eher ein "Herbsteinschlafen"




Mittwoch, 23. November 2016

Ein Stern ist nicht genug!

 Ja ne, is klar.....ein Stern ist fertig und da kommt direkt die Tochter an, und will auch einen haben - aber bitte in bunt. Also - Wollvorräte angeschaut und zielsicher diese Wolle rausgefischt: Flourmania von Schachenmayer. Das Kissen ist wieder nach der Anleitung "Sternkissen - Asterisk" von Gudrun Ohle mit NS 2,5 entstanden.

Und ich befürchte, ich muss noch 2 machen......Wünsche dazu habe ich vernommen ........na dann.....ran ans Werk......




2x Socken für Damen (große und kleine)

Ich habe Kindersocken in 33/34 aus Vendita-Sockenwolle mit NS 2 in Magenta mit Herzchen nach einer Anleitung von Vikki Haffenden gestrickt.














Anschließend gab es für die Mutter noch ein Paar, das Muster nannte sich "Jubiläumsmuster", ich habe es aus irgendeinem Forum, weiß aber nicht mehr, woher. Die Wolle ist  von ElleNor, gestrickt mit NS 2,5.



Donnerstag, 17. November 2016

Der Winter kommt - der Hals bleibt warm !

Sie sind eigentlich schon länger fertig, aber noch nicht gezeigt worden - meine neuen Tücher.


Das erste war das Sunflowers-Tuch, welches ich für Melanie Mielinger teststricken durfte. Dafür habe ich mir extra das super kuschelige Malabrigo-Garn "Rios" bestellt.





Als nächstes habe ich das  Sonnenfeuer-Tuch (von Jana Huck) in Aquablauem "Zitron GlanzPunkt"-Garn gestrickt. Das Garn hat einen 60%igen Seidenanteil und fühlt sich wunderbar an.



Zuletzt kam das Levity-Tuch von Kelly McClure auf die Nadeln. Es entstand aus Lana Grossa "Meilenweit Sunday" in hellen Grüntönen






Donnerstag, 10. November 2016

Bling-Bling-Sternkissen

Diese Wolle wartete seit einem Jahr auf das richtige Projekt. Sie war mir für Socken zu schade - und ich hatte auch Bedenken, ob der Goldfaden am Fuß nicht kratzt. Nun fand ich die Anleitung des Sternenkissens bei Ravelry, und klar war - das mache ich aus der Weihnachtswolle von Buttinette (von 2015) - ging ziemlich schnell und einfach. Gefüllt habe ich es mit ca. 250g klassicher Kissen-Füllwatte.


Montag, 24. Oktober 2016

Weitere Socken der Großbestellung fertig!

Das erste Paar, sportlich männlich, in Größe 47 mit blau-gemusterter Gründl-Sockenwolle mit Nadelstärke 2,5 hat sage und schreibe 9g. Wolle übriggelassen - es wiegt 90g.
Die Anleitung ist von Sabine Abel und heißt "Sportlich, sportlich" und ist abgedruckt im Buch "Socken für Kerle selbst gestrickt" - ich habe sie wegen der Größe ToeUp gestrickt, damit ich sicher mit der Wolle auskam.

Anschließend habe ich das blaue Paar "Stephen-Franklin-Socken" nach eigener Anleitung (bei ravelry - oder weiter unten in diesem Blog) fertig gestellt. Sie sind "nur" Größe 43.

Mittwoch, 28. September 2016

Und noch Socken für eine Schwiegermutter


So, und nun noch ein Paar kleine Socken "zwischendurch" - Gr. 36 strickt sich dann schnell mal weg.

Aus Regia 4fädig Color in Strandfarben entstanden die "Wandernden Rippen" von Tanja Steinbach aus dem Buch "Standpunkt"

Dazu gab es als kleine Beigabe noch ein Söckchen-Lesezeichen.

Gestrickt wie meistens, mit Nadel 2,5mm.



Erster Teil einer Großbestellung

So, die ersten 2 Paar einer Großbestellung für eine Bekannte sind fertig und übergeben.


Paar Nummer eins ist nach dem Muster "Mal kurz mal lang" aus dem Buch "Socken für Kerle" in Größe 47 (uff) entstanden.

Ich habe sie sicherheitshalber ToeUp gestrickt, damit ich garantiert mit der Wolle auskomme. So hätte ich am Schaft noch variieren können - aber es hat gereicht.
Es sind noch 8g vom Knäuel übrig!

Gestrickt mit Nadel 2,5mm aus Lang Yarns Super Soxx Color.











Das zweite Paar war "nur" Gr. 43. Ich habe mich für das Muter "Fault Lines" von Jennifer Beeverentscheiden, da auf dessen Foto ebenfalls eine Wolle in dieser Farbe verwendet wurde.
Gestrickt aus Zettl Cesana in Schwarz-weiß mit Nadel 2,5mm.